Projektnews

Auswertung der Lerntagebücher Teil 4

Die Studierenden, die an den Achtsamkeitskursen teilgenommen haben, konnten auf freiwilliger Basis ein Lerntagebuch einreichen. In den letzten Wochen haben wir Ihnen zweiwöchentlich mittwochs kurz und knapp ausgewählte Ergebnisse vorgestellt – heute folgt hierzu der letzte Beitrag.

Teil 4 – Fazit und Blick in die Zukunft

Frage: Wie bewerte ich den Achtsamkeitskurs insgesamt? Hat er sich für mich gelohnt? Wenn ja, inwiefern?

Ausgewählte Antworten:

  • „Der Achtsamkeitskurs hat mir schon nach dem ersten Seminar etwas gebracht, deswegen hat er sich auch für mich gelohnt und ich bin froh, dass in diese Gruppe gelost wurde. Ich konnte vieles lernen und mitnehmen, worüber ich mir vorher keinerlei Gedanken gemacht habe.“
  • „Ein sehr wichtiges Thema, das man im Leben so nicht wahrnimmt.“
  • „Ja, der Kurs hat sich für mich gelohnt. Ich habe gelernt, meinen Körper, meine Gefühle und Emotionen besser zu verstehen.“
  • „Der Kurs war für mich sehr hilfreich. Er hat mir geholfen eine bereits bekannte Strategie zur Stressbewältigung und zum „In-Kontakt-mit-sich-selber-bleiben“ wieder intensiver und regelmässiger anzuwenden.“
  • „Als etwas sehr Wichtiges! Jeder Mensch reagiert anders und hat seine Gründe dafür, deshalb ist es wichtig achtsam mit den Meinungen anderer umzugehen und sie zu respektieren.“
  • „Ich empfand den Achtsamkeitskurs als interessant und es war eine spannende neue Erfahrung. Ich wollte dem ganzen eine Chance geben und habe dies auch getan und wurde positiv überrascht. Ich habe nicht viel Achtsamkeit praktiziert, aber auf kleine Dinge geachtet und diese haben bereits einen positiven Effekt gehabt. Vielen Dank für die Möglichkeit mal hinein zu schnuppern.“
  • „Es hat sich gelohnt, da ich viel aus den Übungen mitnehmen konnte.“
  • „Ich bewerte ihn als sehr hilfreich und nützlich und denke, dass er mir viel gebracht hat.“
  • „Auch wenn es manchmal hart war (die Uhrzeit), hat es mir immer Spaß gemacht. Ich habe mich immer darauf gefreut. Im Endeffekt hat es sich vollkommen gelohnt.“
  • „Ich fand den Achtsamkeitskurs sehr interessant. Zwar hat man immer mal unterbewusst in sich reingehört, allerdings kann ich dies jetzt bewusst tun und das tut mir gut.“
  • „Ich fand es eine tolle Möglichkeit, um diese Thematik besser kennenzulernen. Ja! Es hat sich gelohnt. Habe viel gelernt und einen anderen Blickwinkel drauf bekommen.“
  • „Ja hat er, da ich besser Konflikte bewältige, sowohl innere, als auch externe wie Prüfungen. Ich bin objektiver zu mir selbst.“
  • „Ich fand des Kurs sehr angenehm. Ich habe mich immer auf die Termine gefreut. Habe interessante Übungen kennengelernt und dieses entspannende Gefühl nach einer Übung hat mir gefallen.“
  • „Für mich hat es sich sehr gelohnt. Mit einem freien Kopf ist man nicht nur lerntechnisch sondern auch zwischenmenschlich viel besser dran.“
  • „Ich finde, er hat sich gelohnt, da in der heutigen Zeit, in der alles schnell ablaufen muss, man immer weniger Zeit augenblicklich wahrnimmt und genießt.“
  • „Ich fand es sehr interessant und angenehm. Er hat sich für mich schon gelohnt weil ich vorher über so etwas gar nicht nachgedacht habe und die Übungen einfach schön sind.“
  • „Für mich hat es sich sehr gelohnt, auch wenn wir dazu „gezwungen“ wurden. Danke für die Erfahrung.“

Frage: Was war für mich das Wichtigste aus diesem Kurs, was ich in Zukunft nicht vergessen will? Welche Idee habe ich, dieses Wichtige für die Zukunft zu „konservieren“ und immer verfügbar zu haben?

Ausgewählte Antworten:

  • „Das Wichtigste, was ich mir mitgenommen habe ist: Die Umwelt um mich herum einige Zeit nicht zu beachten, sondern sich in dieser Zeit auf sich zu konzentrieren. In dieser kurzen Zeit wird man sich bewusst, wie es einem geht und wie man sich fühlt. Ich finde das sehr wichtig und deshalb versuche ich das immer wieder durch die STOP-Übung in den Alltag mit einzubinden“
  • „Wichtig ist mir am meisten geworden, dass man sich wirklich Zeit für sich selbst nehmen soll! Weil man das einfach braucht!“
  • „Auf seinen Körper zu achten und zu fühlen, wann es mal Zeit eine Pause ist. Zudem die STOP-Technik bei nervigen Situationen anzuwenden.“
  • „Das Wichtigste aus diesem Kurs war, dass man generell in manchen Momenten einfach mal innehalten und einen Schritt zurücktreten sollte und sich dann fragen, ob das so richtig ist. Dabei hat mir die STOP-Methode geholfen und auch das bewusste Zuhören … Ich nehme mit, dass diese kleinen Veränderungen schon mehr Lebensqualität mit sich bringen können.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s