Allgemein

Achtsamkeitsübung „STOP“

Mit der folgenden Übung „STOP“ trainieren Sie Ihre Selbstwahrnehmung. Die Übung dauert nicht lange und ist deshalb ideal, um sie immer mal wieder in den Tagesablauf einzubauen.

Smartphone als Erinnerungshilfe

Falls Sie eine kleine Erinnerungsstütze brauchen, können Sie in Ihrem Smartphone eine Erinnerungen einrichten und sich so in regelmäßigen Abständen an die Übung erinnern lassen.

Die Übung nennt sich „STOP“, wobei jeder Buchstabe des Wortes für einen Übungsschritt steht.

Übungsanleitung

Stop
Halten sie kurz inne, unterbrechen Sie das, was Sie gerade tun.

Take a breath
Atmen Sie zwei- bis dreimal tief ein und aus. Das unterstützt die Unterbrechung und bringt Sie mehr zu sich.

Stoppschild

Observe
Fragen Sie sich nun: Was passiert gerade? Was denke ich gerade? Wie fühle ich mich gerade? Welche Körperempfindungen spüre ich gerade? Was will ich gerade als nächstes tun? Versuchen Sie alles, was Sie bei sich wahrnehmen, möglichst wenig zu bewerten oder zu beurteilen. Also bitte nicht nach dem Motto: „Das dürfte so gar nicht sein“ oder „Ich müsste eigentlich anders sein“. Das ist manchmal sehr schwer. Wenn es doch passiert, machen Sie sich bewusst, dass und wie Sie sich beurteilen und bewerten. Das reicht schon. Dieses Bewusstsein verändert schon etwas.

Proceed

Wenn Sie auf die Fragen Antworten gefunden haben, machen sie einfach das weiter, was Sie gerade unterbrochen haben. Oder vielleicht ist Ihnen etwas anderes in den Sinn gekommen, was Sie stattdessen machen könnten – vielleicht etwas das Ihnen nützlicher oder sinnvoller erscheint. Nun können Sie bewusst entscheiden. Diese Handlungsfreiheit, die Sie jetzt haben, hätten Sie ohne diese Übung sehr wahrscheinlich nicht gewonnen.

Ein Gedanke zu „Achtsamkeitsübung „STOP““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s